Kostenloser Versand

Juli 07, 2020

Auch wenn wir es nicht immer merken, Kork ist überall präsent in unserem Alltag. Wenn wir eine Weinflasche öffnen, wenn wir den heißen Topf auf einen Untersetzer abstellen, oder beim Yoga, wenn wir etwas extra Länge benötigen, kommt der Korkblock zum Einsatz. In diesem Blogartikel möchten wir Euch drei Fakten über Kork beantworteten: Was ist eigentlich Kork, woher kommt es und vor allem warum ist Kork so nachhaltig?

Woraus besteht Kork?

Kork ist kein Holz, sondern wird aus der Rinde der Korkeiche gewonnen. Sobald die Eiche ca. 25 Jahre alt ist, kann in einem Abstand von 9 Jahren die Rinde der Eiche geerntet werden. Im Laufe des Lebens einer Korkeiche, kann ein einzelner Baum bis zu 1000 Kg Kork produzieren. Die Bäume können bis zu 250 Jahre alt werden.

Ein weiterer spannender Fakt über die Rinde: Sie schützt die Korkeiche vor Waldbränden, denn Kork ist nur schwer entflammbar. Diese Strategie hilft den Korkwäldern seit Jahrhunderten in sehr warmen und trockenen Region zu überleben.

 

Woher stammt Kork?

Über 90 % der globalen Kork Produktion stammen aus Portugal, Spanien, Marokko und Algerien. Die Korkeiche wächst nur in einem mediterranen Klima, wo sie Lebensraum für eine einzigartige Tierwelt bietet.

Warum ist Kork so nachhaltig

Als wir uns überlegten, aus welchem Rohstoff wir unser neues Phonecase fertigen wollen, hatten wir ein Ziel - Nachhaltigkeit. 
Unseren Wireless Charger fertigen wir bereits aus Holz und pflanzen für jedes verkaufte Produkt einen Baum und wir überlegten uns, wie können wir das noch toppen?
Unsere Wahl fiel dann schlussendlich auf Kork, denn Kork ist eines der nachhaltigsten Materialen der Welt: 

  1. 100 % der Korkrinde wird verarbeitet. Circa. 30 % werden zu Korken für Weinflaschen, die restlichen 70 % können zu Presskork verarbeitet werden, woraus auch unsere Hüllen gemacht sind.

  2. Kork ist zu 100 % recyclebar. Denn aus bereits bestehenden Korkprodukten, können durch die gute Beschaffenheit der Materials auf einfache Weise neue Produkte entstehen.

  3. 14 Mio. Tonnen CO2 binden die Korkwälder. Wenn die Rinde der Korkeiche geerntet wird, dann schafft das Platz für neue CO2 Bindung

Wir sind auf jeden Fall großer Fan von Kork und hoffen, dass Euch das Material genauso gut gefällt wie uns. Unsere Hüllen für iPhone und Samsung findet Ihr in unserem Shop.